11. Dezember 2019: Ivo und Marion Pügner

„ Es ist Weihnachtstag“… noch nicht ganz, aber bald. Um uns schon ein wenig darauf einzustimmen, braucht es sicherlich nicht den „Lebkuchen im August“, eher ein Konzerterlebnis mit Liedern, Chansons, Geschichten und Gedichten, die vom Leben erzählen und auch von der immer wieder besonderen „Adventszeit“. Ob traditionell  oder zeitgemäß,  mit dem ein oder anderen Chanson von Reinhard Mey bereichert, werden Ivo und Marion Pügner kurz vor dem 3.Advent diesen Abend gestalten. Von Herzen und mit Tiefgang aber auch Humor wird dieses Konzert zu einer „Lichterkette“, welche hoffentlich bis über die Weihnachtszeit hinweg strahlt.

www.ivopuegner.de

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 14,00 Euro

08. Januar 2020: Reinig, Braun& Böhm

Von Folk bis Kammerblues

REINIG, BRAUN + BÖHM, ausgezeichnet mit dem Pamina-Kulturpreis, steht für Folkmusik ohne „Volkstümeleien. Vergrabene Kostbarkeiten aus alter Zeit, Gedichtvertonungen, traditionelle Lieder und Tänze aus der Pfalz, aber auch Neuinterpretationen von Songs deutscher Liedermacher stehen im Mittelpunkt ihres Repertoires. Die Musik von REINIG, BRAUN + BÖHM verbindet Folk, Chanson, Blues und „Pfälzer Rock’n Roll“ mit kammermusikalischen Elementen. Bei ihrem Konzert im Brennofen werden der drei auch Lieder ihres neuen Albums „Neun Lieder“ zu Gehör bringen. Hier geht es zum ersten Mal nicht um traditionelle Folkmusik, sondern vielmehr um eine Hommage an Liedermacher wie Georg Danzer, Franz Josef Degenhardt, Reinhard Mey oder Bernie Conrads. Freuen Sie sich über ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Liveprogramm mit Tiefgang. 

www.reinig-braun-boehm.de

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 14,00 Euro

08. April 2020: Helmut Eisel & Birke Falkenroth

„Klezmer im Elfenpalast“

Schon König David spielte einst Harfe, um seine Freunde zu unterhalten, er ist so das Idol der  Klezmermusikanten. Der renommierte, für seine stilistische Vielfalt berühmte Klarinettist Eisel im Duo mit der Harfenistin Falkenroth schlagen in Ihrem Programm "Klezmer im Elfenpalast" wunderbar sensible Pfade ein, lassen – von den elfenzarten Klängen umspielt - die Klarinette in hingebungsvoll singen und die Herzen der Zuhörer entsprechend dahinschmelzen.

Doch das Duo spielt auch aufregend fetzige Titel, die das perkussive Element der Harfe hervorkehren. Faszinierend, mit betörend zartem Klangzauber und Melodien zum Träumen ebenso wie mit tänzerischem Elan, mit virtuos verspielten Tonkaskaden und gewitzten Dialogen. Gegensätze ziehen sich halt doch an!

www.konzertharfe.de

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 14,00 Euro

13. Mai 2020: Die Herrenkapelle

Die wilden Zwanziger

Hoppla! Da sind sie schon wieder - die 20er Jahre!

Die Dekade, die als " die wilden Zwanziger" in die Geschichte einging, ist sicherlich das erste Jahrzehnt des letzten Jahrhunderts, welches einem seltsam vertraut vorkommt.

Musik, Mode, Kunst - so nah und bekannt, dass man glaubt dabei gewesen zu sein.

Grund genug für die Herrenkapelle mit Reiner Möhringer (Gesang, Klarinette, Saxophon, Gitarre, Geige) und Uli Kofler (Klavier, Gesang, Akkordeon) in das brodelnde Berlin der damaligen Zeit einzutauchen.

Das Publikum erwartet dabei eine äußerst vergnügliche und musikalisch funkelnde Zeitreise.

Besonders reizvoll sind auch gelegentliche musikalische Ausflüge in die jetzigen 20er. Dabei kommt es zu witzigen Vergleichen von damals und heute - und der geneigte Zuschauer wird erleben, dass sich so viel nicht geändert hat!

www.machenmusik.de

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 14,00 Euro

10. Juni 2020: Monika Blankenberg

„Altern ist nichts für Feiglinge – Jung bleiben!“

Es erwartet Sie ein kabarettistisches Motivationstraining, der wortgewaltigen Rheinländerin, DER Fachfrau für den gesunden und fröhlichen Alterungsprozess! Warum werden wir nur nach Zahlen beurteilt? Kann man beim Arzt solidarisch altern? JA! Warum Frauenzeitschriften nur zweimal im Jahr gekauft werden sollten. Was machen Frauen, wenn sie Frust haben? Und Männer? Diese und weitere Themen bringt Monika humorvoll auf die Bühne. Und das letzte Wort hat natürlich wieder die liebenswerte „Oma Anna“, die sich von nichts und niemandem unterkriegen lässt.

Sie werden nicht nur Ihre neuen Lachfalten lieben, sondern vor Allem sich selbst neu entdecken! Und dann stellen Sie sich vor Ihren Spiegel und sagen laut:

„So wie ich bin, bin ich ok!“

www.monika-blankenberg.de

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 13,00 Euro

15. Juli 2020: Elke Jäger

Frech, Frivol & männermordend

Sie können sicher sein, ein ungewöhnlich vielfältiges Konzert zu erleben. „Klassiker“ werden anders. „Evergreens“ grüner. Jazzig, frech und MORDGELÜSTIG, denn schnell kann aus Liebes-Lust purer Liebes-Frust entstehen. Da ist „Frau“ schon geneigt sich Gedanken darüber zu machen wie sie dieses Problem am Besten beseitigt – mit Hut, Charme und Gitarre.

Vielfältig das „Beiwerk“ – mal liebevoll, mal gemein doch nicht immer durchweg böse. Rost angesetzt haben die Lieder in keiner Weise. „SING GERMAN CHÉRIE !“ Neue Text-Kreationen - nicht nur in einer Sprache - lassen aufhorchen. Duell oder Duett. Feierlich und feurig, betörend röhrend oder auch zärtlich-charmant; gesegnet mit Witz, Stil und einem Schuss Anarchie. Hut ab! Ihre Ohren werden Augen machen.

elkejäger.de

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt:

12. August 2020: Gudrun Walther & Jürgen Treyz

Gudrun Walther & Jürgen Treyz sind zwei der erfolgreichsten Folkmusiker Deutschlands. Mit diversen Bands und Projekten, touren sie regelmäßig in Europa, den USA und Australien und haben bereits unzählige CDs veröffentlicht.

Das Duo ist für die beiden Musiker eine Entdeckungsreise zu den eigenen Wurzeln und eine Möglichkeit, die komplette Bandbreite ihres Könnens auszuspielen.

Sie spannen den Bogen von unseren eigenen, deutschsprachigen Volksliedern über die keltische Musiktradition, welche ihr zweites Zuhause geworden ist, bis hin zu Bluegrass-Songs, die sie auf ihren Tourneen kennengelernt haben.

Auf ihren Konzerten zeigen sich die beiden Vollblutmusiker vielseitig und wandelbar - virtuose Instrumentalpassagen, die das Publikum schier von den Sitzen reißen, wechseln sich ab mit emotionalen, tiefgängigen Liedern, bei denen Gudrun Walthers Stimme voll zum Tragen kommt. Manch einer schwört nach dem Konzert, dass auf jeden Fall mehr als zwei Leute auf der Bühne standen, so dicht und voll ist der Sound dieses Duos. Ein unvergessliches, intimes und packendes Konzerterlebnis!  

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt:

09. September 2020: Matthias Jung

JUNG Chill mal -Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig

Wer hat Teenager in der Pubertät? Wer war selbst mal Teenager in der Pubertät? Der kennt hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer aufräumen, Helfen im Haushalt, der weiß, WhatsApp ist überlebenswichtig und Hygiene überschätzt. Jedenfalls aus der Sicht der Teenager. Man muss lernen loszulassen! Am liebsten wohl die Kreditkarte. Es hormoniert prächtig, aber chillt mal Eltern, Matthias Jung kommt erneut zur Hilfe! Der Diplom-Pädagoge und Deutschlands lustigster Jugendexperte geht mit der lang erwarteten Fortsetzung seines Erfolgsprogramms "Generation Teenietus" in die nächste Runde. Freuen Sie sich auf " Chill mal -Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig" Er gibt interessante wissenschaftliche Einblicke in die Verhaltensweisen und Gehirne der Teenies und hat hilfreiche sowie humorvolle Tipps und Tricks im Gepäck. Das ist echte Spaßpädagogik für die GANZE Familie. Eine einzigartige Mischung aus Sachverstand und Humor, faktenreich und äußerst unterhaltsam. Nah an den Eltern! Nah am Alltag! Nah an der Pubertät!

jungmatthias.de

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 14,00 Euro

14. Oktober 2020: Frau Sonntag und ihr ständiger Begleiter

Zwischen endloser Schwangerschaft und goldener Hochzeit liegt die Ära der Alterspubertät. Da stellen sich viele Paare die Frage:“Lohnt sich eine Scheidung noch? Oder bleiben wir aus Trägheit doch lieber zusammen?“

In 90 Minuten wird auf der Bühne alles für die Beantwortung getan.

Chansontherapie, Evergreenkampf und wilde Instrumentalorgien. Da kommt in letzter Minute ein Operettungsschirm geflogen und beschützt alle vor dem Ehexit.

Das Eheleben auf der Bühne geht mittlerweile in die 3. Runde mit nicht wenig ironischen Untertönen, aber immer charmant, witzig und vor allem voll musikalisch. Zwischen Frau Sonntag und ihrem ständigen Begleiter gibt es eine klare Rollenverteilung: Als Rasseweib mit roter langer Mähne und einer Stimme, die von hauchzart bis deftig derb variiert, singt und instrumentiert Frau Sonntag über die Bühne.

Dabei wird sie von ihrem Ehemann virtuos in allen Lebenslagen begleitet. Oft muss er auch singen und manchmal darf er etwas sagen. 

Die immer wiederkehrende Frage, „Was machen die denn nun eigentlich? Musik, Kabarett, Musikcomedy, Paartherapie…?“, kann man nur beantworten mit: Ja, genau das!

www.frausonntag.de

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 14,00 Euro

11. November 2020: Ivo Pügner

Reinhard Mey Chansons

Sie teilen die Freude an den Liedern des größten, deutschen Chansonniers Reinhard Mey? Dann sind Sie hier genau richtig!

Die Texte und Melodien von Reinhard Mey berühren und bewegen, spenden Trost, fordern zum Nachdenken auf, aber auch zum herzhaften Lachen.

https://www.ivopuegner.de

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 12,00 Euro

 

 

09. Dezember 2020: Rena Schwarz

Weihnachtsboykott

Wenn wieder „Last Christmas“ im Radio läuft, dann weißt Du es ist bald wieder soweit!

Die Weihnachtszeit ist nah und das Durcheinander vollendet, wenn sich die komplette Familie zur Bescherung trifft, der Karpfen in der Wanne dümpelt, der Wunschzettel zur hochoffiziellen Bestellung und aus heilig -> scheinheilig wird.

Im Himmel ist die Hölle los, denn der Manager der Himmelswerkstatt hat gekündigt. Christa Stollen, die Hausmeisterin, muss die Stelle schnell neu besetzen, damit das Fest nicht zum Desaster wird. Aber das ist prekär, denn das Fest der Liebe soll zu einem hippen Mega-Event upgedated werden und das Gift-Department (Geschenke-Werkstatt) baut auch nur Mist.

Christa Stollen aber gibt nicht auf, sondern gibt alles, damit aus „oh Du gruselige“ wieder „oh Du fröhliche“ wird.

In der satirisch-humoristischen Darstellung des Festes an sich und im Allgemeinen durch die Akteurin Rena Schwarz und nicht zuletzt durch das Publikum, liegt auch der Reiz dieser Show.

Freuen Sie sich daher auf ein außergewöhnliches Weihnachtsfest, von dem niemand weiß wie es werden wird, eines aber sicherlich bringt: einen wahren Festtagsschmaus für Hirn, Herz und Lachmuskeln.

... wenn die stille Zeit etwas lauter wird!

https://www.rena-schwarz.de/ 

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 13,00 Euro